Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit. (Karl Valentin)

News

Sie finden hier aktuelle Informationen zu ART | COACHING. Wenn Sie informiert werden möchten, bestellen Sie gern den Newsletter.


Kreativität trainieren, um im digitalen Wandel zu bestehen
Gelungene Veranstaltung bei der Zahoransky AG

Am Donnerstag, 9. März 2017, luden die Freiburger Firmen ZAHORANSKY AG und ART | COACHING zu einer gemeinsamen Veranstaltung in die Niederlassung von ZAHORANSKY ein, um über das Thema Kreativität, Führung und Industrie 4.0 zu sprechen. Drei Redner waren eingeladen und beleuchteten die hohe Bedeutung der Kreativität in der zukünftigen Arbeitswelt aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Über 90 Führungskräfte unterschiedlicher Industriezweige, HR-Manager und einige Künstler bildeten das Publikum.

V.l.n.r.: Gerhard Steinebrunner, Eberhard Veit, Ulrike Lehmann, Markus Väth.
Foto: Bernd Allgeier

Markus Väth

PRESSEMITTEILUNG zu VA bei Zahoransky am 9.3.17


Gelungene Veranstaltung und neue Erkenntnisse in der Spinnerei Leipzig am 19.1.17. Ich nahm an der Podiumsdiskussion “fail better” von “a room that…” der Halle 14 teil zum Thema Scheitern, Zufall und Co. in Kunst und Wirtschaft mit Sebastian Müller, Unternehmer aus München, Charlene Hahne, Anna Maria Krezel, Constanze Vogt, Ulrike Zabel (aktuelle Stipendiatinnen). Lea Grosz moderierte. Zuvor schaute ich mir die Arbeiten der Künstlerinnen an, die ihre wunderbaren Werke als Abschlussarbeiten ihrer Stipendien in einer Ausstellung präsentierten. Fazit der Diskussion: Scheitern begleitet künstlerische Prozesse, beflügelt die Kreativität, ist notwendiger Teil von ihr. Und es braucht mehr Künstler in Unternehmen, um kreative Prozesse voranzubringen. Roald Muspach plädierte für einen Chief Art Officer (CAO) und einen Chief Innovation Officer (CIO). Künstler können als “artist in residence” Prozesse beobachten, wahrnehmen und begleiten.

Fotocredit: a room that…TALK »fail better«, Fotos: Maxi Richter und Roald Mußbach. Courtesy: a room that…, 2017


Seit heute, 9.1.2017, ist nun das TED Video mit dem Vortrag “Kunst als Kreativmotor für Unternehmen” online!

Über ein Like, Feedback, Weiterempfehlen und eine Buchung freue ich mich!


Am 19. Januar um 18 Uhr nehme ich an einer Podiumsdiskussion teil zum Thema Scheitern, Zufall und Co. in Kunst und Wirtschaft
Ort: Baumwollspinnerei Leipzig, ArtRoom gUG, Contas KG

Die Spinnerei Leipzig – der hotspot für aktuelle Kunst – hat mich zu diesem TALK »fail better« am 19. Januar 2017 | 18 Uhr im Rahmen der Ausstellung »binokular« eingeladen. Weitere TeilnehmerInnen sind die KünstlerInnen der Ausstellung – Charlene Hahne, Anna Maria Krezel, Constanze Vogt, Ulrike Zabel (aktuelle Stipendiatinnen) -, und der Unternehmer Sebastian Müller. Moderiert wird die Veranstaltung von der Kuratorin Lea Grosz. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


19. November in Freiburg: Tedx Konferenz

Am 19. November fand erstmals in Freiburg die Tedx-Konferenz statt – und ich war dabei. Mein Vortragsthema lautet: “Die Kunst als Kreativmotor für Unternehmen”.
http://tedxfreiburg.com/speakers.php

31075613742_d0fa06ef70_z-mittel 31218932855_e6aa89983d_z-mittel 31075615022_591e19ec4f_z-mittel


Digitaler Wandel: Atelierbesuch bei Tobias Eder am 1. August um 19 Uhr in Freiburg

In letzter Zeit wird von allen Seiten mit Nachdruck auf den bevorstehenden Wandel zur Industrie 4.0, bzw. Digitalisierung hingewiesen.
Wie gehen Künstler mit dem digitalen Wandel um? Ändert sich auch ihre Produktions- und Denkweise?
Tobias Eder aus Freiburg arbeitet schon länger total digital. Er entwirft seine Bilder und Skulpturen im Computer und printet die Skulpturen mit einem 3D-Drucker aus. Schauen Sie ihm über die Schulter, lassen Sie sich von ihm inspirieren und kommen Sie mit uns zu einem Atelierbesuch.

Begrenzte Teilnehmerzahl: 15
Teilnehmergebühr: 60 Euro inkl. kleine Snacks und Getränke

eder2.1 petrus eder1.2 silber kl-220 x 416


Die Wirtschaft steht vor bzw. inmitten großer Umwälzungen. Changemanagement, Industrie 4.0, Fachkräftemangel, Wettbewerb Online sind nur einige der Herausforderungen. In vielen Fachmagazinen und Büchern wird Kreativität und Kunst als notwendiger „Gegenpart“ genannt, um den Anforderungen gerecht zu werden. So auch in der aktuellen Ausgabe von Spiegel Wissen.


Speeddating zur Farbe Weiß bei Breuninger

Am 28. Juli feierte das Modehaus Breuninger die “White Night”. Zu diesem Anlass bot ich mehrmals am Abend ein Speedating zur Farbe Weiß an: Im Brainstorming suchten wir alles für ein weißes Dinner zusammen – Lebensmittel, Blumen und Dekor. Wir trugen alle Anlässe im Beruf, Alltag und auf Feiern zusammen, wo Weiß getragen wird, nahmen die Symbolik unter die Lupe und schauten uns Bilder aus der Kunst an, wo Weiß eine wichtige Rolle spielt. Es hat richtig Spaß gemacht.

White_092 White_084 White_149 White_112White_072 White_030

Fotos: Markus Schwerer


Eine Ausnahme: Art Coaching hilft beim Schwimmbadfest vom Rotary Club Emmendingen

Der derzeitige Präsident des RC Emmendingen Peter Welp ist so begeistert von der Idee, Kunst den Menschen näher zu bringen, dass er mich bat, Kunst und Künstler auch auf seinem Schwimmbadfest für Kinder und Jugendliche in Herbolzheim vorzustellen. Am 24. Juli bot ich für die kleinen Gäste einen Portraitmalkurs an (auch eine Mutter malte ihren Sohn) und zwei Künstlerinnen kamen auf meinen Vorschlag hin und stellten ihre Werke aus. Welp hat auch das 3. Forum “Wirtschaft meets Kunst” moderiert.

DSC_1870 DSC_1877 DSC_1885DSC_1873 DSC_1889DSC_0195 gut Artikel der BZ, 26.7.16


Am 2. Juni, 19 Uhr, stand Ulrike Lehmann von ART | COACHING im Kunstverein Freiburg Rede und Antwort zu der Schnittstelle von Kunst und Wirtschaft. Sie erläutert die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Künstlern und Wirtschaftlern und zeigte Möglichkeiten der Zusammenarbeit auf.

KUNST-WIRTSCHAFT-KOMMERZ
Sind Synergieprozesse möglich?

Mitwirkende: Dr. Ulrike Lehmann (ART | COACHING), Margot Hug-Unmüssig und Thomas Feicht (Medirata GmbH), Frank und Patrik Riklin, Atelier für Sonderaufgaben, St. Gallen
Moderation: Jochen Kitzbihler


29.04.2016
Preisverleihung auf der Hannover Messe

Heute nahm ich auf der Hannover Messe den 3. Preis des Wettbewerbs “5. Internationaler Tag der Ideen” für das Forum “Wirtschaft meets Kunst” entgegen. Großer Erfolg, zahlreiche interessante Gäste und ein Veranstalter, der mein Forum “Wirtschaft meets Kunst” sogar richtig promotet hat durch begeisternde Worte. Ich habe einen Kurzvortrag gehalten und das Forum vorgestellt. Der Veranstalter lud mich noch spontan ein, einen Thementisch im “World Café” zu leiten, was viel Spaß gemacht hat und gute Ergebnisse erzielt wurden. Veranstalter waren das Deutsche Institut für Ideen- und Innovationsmanagement und u.a. die Hannover Messe, die IHK.

Preisverleihung Internationaler Tag der Ideen
Preisverleihung Internationaler Tag der Ideen

P1170562 P1170566 gut P1170631 gut P1170664 prima


21.04.2016
Heute kam die erfreuliche Nachricht:
Meine Idee “Forum Wirtschaft meets Kunst” ist im Wettbewerb zum 5. Internationalen Tag der Ideen auf Platz 3 gelandet. 4,9 von 5 Punkten habe ich erreicht, 437 haben mitgemacht beim Voting. Damit erhält die Idee einen Preis – am 29.4. wird er auf der Hannover Messe übergeben. Ich freue mich auf Ihre Teilnahme und bedanke mich sehr herzlich bei all denjenigen, die mitgemacht und Sternchen vergeben haben.
Hier nochmal zum Nachschauen:

Idee: Foum Wirtschaft meets Kunst


10.04.2016
Noch bis zum 15.4.2016 kann man das Forum Wirtschaft meets Kunst voten mit maximal 5 Sternen zum 5. Internationalen Tag der Ideen:

Tag der Ideen
Internationaler Tag der Idee

Am 29. April 2016 werden die drei am besten bewerteten EinreicherInnen auf der HANNOVER MESSE in Halle 2 im Rahmen der Initiative tech transfer – Gateway2Innovation ausgezeichnet. Die Gewinner werden vom Zentrum Ideenmanagement zur Preisverleihung eingeladen, um ihre Ideen persönlich vorzustellen.


01.04.2016
Derzeit finden keine öffentlichen Veranstaltungen statt.
Nach den 4 Ausgaben vom Forum “Wirtschaft meets Kunst” arbeite ich gerade an einer Publikation darüber mit den Vorträgen der Redner und den gezeigten künstlerischen Werken. Mit Texten von Wolfgang Ullrich, Jochen Kienbaum, Michael Brater, Agnes Dominique Dabrowski, Stephan Zilkens, Thomas Steinruck u.a.
Zudem bereite ich ein Regionalprojekt vor, in dem die Unternehmen ihre Kunstsammlung zeigen.

Seminare und Vorträge sind in Bearbeitung.