Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit. (Karl Valentin)

News

Sie finden hier aktuelle Informationen zu ART | COACHING. Wenn Sie informiert werden möchten, bestellen Sie gern den Newsletter.


  • Kunst fördert Neugier und Staunen – die Basis von Kreativität

    Interview mit mir über die Bedeutung von Kreativität für Unternehmen und die Möglichkeit, Kreativität mit Kunst zu trainieren
    im Personalmagazin von Haufe.
    Im Mai-Heft 2017 mit 3 Fragen


  • 19.5.17. Der aktuelle Blogbeitrag “Kunst kann Kommunikation”
    bei Speakers Excellence: http://www.speakers-excellence.de/se/blog/kunst-kann-kommunikation/


    Im Personalmagazin von Haufe erscheint in der Print-Ausgabe Mai 2017 ein Interview zu 3 Fragen mit mir
    Personalmagazin Interview Mai 2017

    Zuvor wurde eine längere Version online gestellt: Kunst fördert Neugier und Staunen – die Basis von Kreativität


    Am 15. April 2017 erschien der Artikel zu Kunst und Kreativität am Arbeitsplatz in der Badischen Zeitung, zu dem ich wesentlich beigetragen habe.


    Mit großer Vorfreude erwarte ich die Erscheinung meines Buches “Wirtschaft trifft Kunst”, das im Juli im Springer Gabler Verlag erscheint. Die Vorankündigung ist schon jetzt zu sehen und zu bestellen unter:
    http://bit.ly/2r2J2Dg

    Das Buch hat ca. 560 Seiten, zahlreiche Abbildungen und Beiträge von 31 Autoren.
    Die Autoren sind: Carsten Baumgarth, Stephan Berg, Dirk Boll, Michael Brater (& Anne von  Hoyningen-Huene), Friedrich Conzen (mit Julia Ritterskamp und Olaf Salié), Judith Dobler, Thomas Drescher & Maren Geers von Wimmelforschung, Stephan Frucht, Thomas Huber,  Michael Jäger, Hermann J Kassel, Jochen Kienbaum, Barbara Kotte, Ulrike Lehmann, Rupprecht  Matthies, Alexander Marzahn, Hans-Dietrich Reckhaus, Thomas Rusche, Roland Schappert, Agnes Dominique Schofield, Kristine Schönert, Martin Seidel, Thomas Steinruck, Wolfgang Ullrich, Hubertus von Barby, Heike Weber, Stephan Zilkens.

    Die Publikation ist in fünf Kapitel untergliedert und behandelt Themen zu: Kunst im Personalwesen, Der (Mehr-)Wert von Kunst, Kunstsammlungen in Unternehmen, Kunst am/im Bau, Kommunikation, Marketing und Kunst, Aussicht: Projekte von Kunst in Unternehmen.

    Sie möchte einen Beitrag dazu leisten, mehr Kunst und Künstler in Unternehmen zu integrieren, u.a. um Kommunikation und Kreativität zu fördern.


    Kreativität trainieren, um im digitalen Wandel zu bestehen
    Gelungene Veranstaltung bei der Zahoransky AG

    Am Donnerstag, 9. März 2017, luden die Freiburger Firmen ZAHORANSKY AG und ART | COACHING zu einer gemeinsamen Veranstaltung in die Niederlassung von ZAHORANSKY ein, um über das Thema Kreativität, Führung und Industrie 4.0 zu sprechen. Drei Redner waren eingeladen und beleuchteten die hohe Bedeutung der Kreativität in der zukünftigen Arbeitswelt aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Über 90 Führungskräfte unterschiedlicher Industriezweige, HR-Manager und einige Künstler bildeten das Publikum.

    V.l.n.r.: Gerhard Steinebrunner, Eberhard Veit, Ulrike Lehmann, Markus Väth. Foto: Bernd Allgeier
    Markus Väth

    PRESSEMITTEILUNG zu VA bei Zahoransky am 9.3.17


    Gelungene Veranstaltung und neue Erkenntnisse in der Spinnerei Leipzig am 19.1.17. Ich nahm an der Podiumsdiskussion “fail better” von “a room that…” der Halle 14 teil zum Thema Scheitern, Zufall und Co. in Kunst und Wirtschaft mit Sebastian Müller, Unternehmer aus München, Charlene Hahne, Anna Maria Krezel, Constanze Vogt, Ulrike Zabel (aktuelle Stipendiatinnen). Lea Grosz moderierte. Zuvor schaute ich mir die Arbeiten der Künstlerinnen an, die ihre wunderbaren Werke als Abschlussarbeiten ihrer Stipendien in einer Ausstellung präsentierten. Fazit der Diskussion: Scheitern begleitet künstlerische Prozesse, beflügelt die Kreativität, ist notwendiger Teil von ihr. Und es braucht mehr Künstler in Unternehmen, um kreative Prozesse voranzubringen. Roald Muspach plädierte für einen Chief Art Officer (CAO) und einen Chief Innovation Officer (CIO). Künstler können als “artist in residence” Prozesse beobachten, wahrnehmen und begleiten.

    Fotocredit: a room that…TALK »fail better«, Fotos: Maxi Richter und Roald Mußbach. Courtesy: a room that…, 2017


    Seit heute, 9.1.2017, ist nun das TED Video mit dem Vortrag “Kunst als Kreativmotor für Unternehmen” online!

    Über ein Like, Feedback, Weiterempfehlen und eine Buchung freue ich mich!


    Am 19. Januar um 18 Uhr nehme ich an einer Podiumsdiskussion teil zum Thema Scheitern, Zufall und Co. in Kunst und Wirtschaft
    Ort: Baumwollspinnerei Leipzig, ArtRoom gUG, Contas KG

    Die Spinnerei Leipzig – der hotspot für aktuelle Kunst – hat mich zu diesem TALK »fail better« am 19. Januar 2017 | 18 Uhr im Rahmen der Ausstellung »binokular« eingeladen. Weitere TeilnehmerInnen sind die KünstlerInnen der Ausstellung – Charlene Hahne, Anna Maria Krezel, Constanze Vogt, Ulrike Zabel (aktuelle Stipendiatinnen) -, und der Unternehmer Sebastian Müller. Moderiert wird die Veranstaltung von der Kuratorin Lea Grosz. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


     

  • 19. November in Freiburg: Tedx Konferenz

    Am 19. November fand erstmals in Freiburg die Tedx-Konferenz statt – und ich war dabei. Mein Vortragsthema lautet: “Die Kunst als Kreativmotor für Unternehmen”.
    http://tedxfreiburg.com/speakers.php

    31075613742_d0fa06ef70_z-mittel 31218932855_e6aa89983d_z-mittel 31075615022_591e19ec4f_z-mittel


    Digitaler Wandel: Atelierbesuch bei Tobias Eder am 1. August um 19 Uhr in Freiburg

    In letzter Zeit wird von allen Seiten mit Nachdruck auf den bevorstehenden Wandel zur Industrie 4.0, bzw. Digitalisierung hingewiesen.
    Wie gehen Künstler mit dem digitalen Wandel um? Ändert sich auch ihre Produktions- und Denkweise?
    Tobias Eder aus Freiburg arbeitet schon länger total digital. Er entwirft seine Bilder und Skulpturen im Computer und printet die Skulpturen mit einem 3D-Drucker aus. Schauen Sie ihm über die Schulter, lassen Sie sich von ihm inspirieren und kommen Sie mit uns zu einem Atelierbesuch.

    Begrenzte Teilnehmerzahl: 15
    Teilnehmergebühr: 60 Euro inkl. kleine Snacks und Getränke

    eder2.1 petrus eder1.2 silber kl-220 x 416


    Die Wirtschaft steht vor bzw. inmitten großer Umwälzungen. Changemanagement, Industrie 4.0, Fachkräftemangel, Wettbewerb Online sind nur einige der Herausforderungen. In vielen Fachmagazinen und Büchern wird Kreativität und Kunst als notwendiger „Gegenpart“ genannt, um den Anforderungen gerecht zu werden. So auch in der aktuellen Ausgabe von Spiegel Wissen.


    Speeddating zur Farbe Weiß bei Breuninger

    Am 28. Juli feierte das Modehaus Breuninger die “White Night”. Zu diesem Anlass bot ich mehrmals am Abend ein Speedating zur Farbe Weiß an: Im Brainstorming suchten wir alles für ein weißes Dinner zusammen – Lebensmittel, Blumen und Dekor. Wir trugen alle Anlässe im Beruf, Alltag und auf Feiern zusammen, wo Weiß getragen wird, nahmen die Symbolik unter die Lupe und schauten uns Bilder aus der Kunst an, wo Weiß eine wichtige Rolle spielt. Es hat richtig Spaß gemacht.

    White_092 White_084 White_149 White_112White_072 White_030

    Fotos: Markus Schwerer


    Eine Ausnahme: Art Coaching hilft beim Schwimmbadfest vom Rotary Club Emmendingen

    Der derzeitige Präsident des RC Emmendingen Peter Welp ist so begeistert von der Idee, Kunst den Menschen näher zu bringen, dass er mich bat, Kunst und Künstler auch auf seinem Schwimmbadfest für Kinder und Jugendliche in Herbolzheim vorzustellen. Am 24. Juli bot ich für die kleinen Gäste einen Portraitmalkurs an (auch eine Mutter malte ihren Sohn) und zwei Künstlerinnen kamen auf meinen Vorschlag hin und stellten ihre Werke aus. Welp hat auch das 3. Forum “Wirtschaft meets Kunst” moderiert.

    DSC_1870 DSC_1877 DSC_1885DSC_1873 DSC_1889DSC_0195 gut Artikel der BZ, 26.7.16


    Am 2. Juni, 19 Uhr, stand Ulrike Lehmann von ART | COACHING im Kunstverein Freiburg Rede und Antwort zu der Schnittstelle von Kunst und Wirtschaft. Sie erläutert die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Künstlern und Wirtschaftlern und zeigte Möglichkeiten der Zusammenarbeit auf.

    KUNST-WIRTSCHAFT-KOMMERZ
    Sind Synergieprozesse möglich?

    Mitwirkende: Dr. Ulrike Lehmann (ART | COACHING), Margot Hug-Unmüssig und Thomas Feicht (Medirata GmbH), Frank und Patrik Riklin, Atelier für Sonderaufgaben, St. Gallen
    Moderation: Jochen Kitzbihler


    29.04.2016