Willkommen zum „Abenteuer“ Atelier

Das Atelier von Künstlern ist die Keimzelle der Kreativität und Innovation. Hier entstehen die Werke, bevor sie der Öffentlichkeit zugänglich werden. Lassen Sie sich inspirieren von Leinwand, Pinsel und dem Geruch von Ölfarbe. Schauen Sie den Künstlern über die Schulter und erfahren Sie mehr über den Prozess künstlerischen Schaffens.
Was inspiriert den Künstler? Wie arbeitet er? Welche Gedanken oder Impulse hat er? Wann ist ein Bild fertig?

Mit ART | COACHING haben Sie exklusiven Zugang zum Arbeitsort der Künstler.
Buchbar für maximal 10 Personen
Optional buchbar: Abendessen mit dem Künstler
Wochenendtrips (Sa oder So mittag) auch mit bis zu 3 Atelierbesuchen möglich

AC Angebot Atelierbesuche

In der Regel arbeitet der Künstler in seinem Atelier. Hier ist sein Arbeitsort, hier ist er ganz bei sich und allein mit der weißen Leinwand oder Papier, die es zu füllen gilt oder der Marmorblock, aus dem eine Form herausgemeißelt wird nach den visuellen Vorstellungen des Künstlers. Schon allein der Geruch von Ölfarbe verweist auf die Jungfräulichkeit und Frische seiner Werke.

Das Atelier ist der Rückzugsort, nach dem sich der Künstler sehnt. Es ist der Repräsentationsraum oder antibürgerliche Gegenraum, den er programmatisch inszeniert. Es ist der Schauplatz äußerer Debatten und innerer Ängste, die stille Klause oder der umtriebige Lehrbetrieb, die Werkstatt oder die Fabrik, das Büro und das soziale Netzwerk. Andy Warhol nannte sein Atelier factory. Hier arbeiteten über 100 Angestellte für ihn.
Faszinierend und die Fantasie beflügelnd ist der Blick in die Werkstatt und Ideenschmiede des Künstlers, gilt doch das Atelier als besonderer, mit dem Geheimnis des Schöpfertums umwitterter Ort. Was inspiriert den Künstler? Wie arbeitet er? Welche Gedanken oder Impulse hat er? Wann ist ein Bild fertig? Das möchten wir gern wissen, sofern wir als Besucher Zugang haben in das Allerheiligste. Gern schauen wir dem Künstler voyeuristisch über die Schulter, möchten am Entstehungsprozess seines Werkes, ja, vielleicht sogar Meisterwerkes, hautnah dabei sein.

Der Künstler wurde in vielen Texten und Mythen mit Gott verglichen, der aus dem Nichts die Erde schuf, der überhaupt etwas erschafft mit eben seinen Händen.
In diesem vergleichenden Schöpfungsmythos wird das Erschaffen – sei es einer Kreatur oder eines Kunstwerks – mit Kreativität gleichgesetzt. Das Wort Kreativität bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch vor allem die Eigenschaft eines Menschen, schöpferisch oder gestalterisch tätig zu sein. Das wiederum ist nicht allein auf die Kunst beschränkt.

Joseph Beuys hat ja immer wieder gesagt „Jeder Mensch ist ein Künstler“. Also jeder, der etwas mit seinen Fähigkeiten erschafft, jeder, der eine kreative Idee in die Tat umsetzt, ist ein Künstler. Und er dachte noch weiter. Er sah, dass alle Menschen etwas schaffen können und hatte die Vision der sozialen Plastik, an der eben alle Teil haben. Alle tragen ihren Beitrag zur Gestaltung der Gesellschaft bei.

Wussten Sie schon, was horror vacui bedeutet? Es ist die Angst vor der leeren weißen Leinwand, die es zu „füllen“ gilt.

DSC_0122